ROTEK GEWINNT 3. PREIS BEIM „SCHÜTTING-PREIS FÜR INNOVATION IM MITTELSTAND 2016“

Mit einer intelligenten Antriebstechnologie gewinnt Rotek den 3. Preis beim „Schütting-Preis für Innovationen im Mittelstand“ der Handelskammer Bremen. Bei einem Festakt am 27. September 2016 überreichte Harald Emigholz, Präses der  IHK für Bremen und Bremerhaven den mit 2500 Euro dotierten Preis an Wilfried und Rolf Treusch.

Wenn vernetzte Maschinen difinalisten_0377_400_290e Kontrolle über weite Bereiche der Fertigung übernehmen, stellt das neue Anforderungen an die Antriebstechnik. Dafür entwickelte Rotek einen intelligenten Motor. Er heißt Romotion und bietet umfangreiche Funktionalitäten: Der Antrieb ist vernetzbar und kann selbstständig auf Signale von Sensoren aus seiner Umwelt reagieren. Er regelt komplexe Prozessabläufe und kommuniziert mit übergeordneten Steuerungen oder macht sie sogar überflüssig. Mit einem Windows-Programm kann er einfach eingestellt und in Betrieb genommen werden. Auch läßt sich damit sein Zustand überwachen. Ein ganz wichtiger Vorteil: Bisher übliche Antriebslösungen benötigen auch im Motor eingebaute Sensoren. Der Romotion ist so intelligent, dass er sensorlos arbeiten kann. Dass macht ihn kompakter und preiswerter. Wichtige moderne Sicherheitsfunktionen sind direkt im Antrieb integriert und schützen das Servicepersonal bei einer Anlagenwartung. Seine Anpassungsfähigkeit lässt ihn auch komplexe Antriebsaufgaben bewältigen. Besondert geeignte ist er deshalb für den Einsatz in fahrerlosen Transportsystemen, wie sie immer häufiger in der Lager- und Fertigungslogistik vorkommen.

Der Schütting-Preis wird seit 1988 alle vier Jahre verliehen. Damit will die Handelskammer das unternehmerische Potenzial Bremens sichtbar machen. Mit dem Schütting-Preis werden Produkte, Verfahren oder wirtschaftsnahe Dienstleistungen gewürdigt, die einen hohen Innovationsgrad aufweisen und sich bereits am Markt bewährt haben.

Weitere Informationen zum ’Schütting-Preis für Innovation im Mittelstand